Waltraud Nenniger

Zertifizierte Wanderführerin

OWK Heidelberg ging „gesundheitswandern“ 

​

Anlässlich des bundesweiten Tags des Gesundheitswanderns am 15. September 2018 lud der OWK Heidelberg die Bevölkerung zu einer Extratour in das Waldgebiet beim Köpfel in  Heidelberg-Ziegelhausen ein. Siebenunddreißig Wanderlustige aus Heidelberg und Umge-bung folgten der Einladung und vertrauten sich der Führung von Waltraud Nenninger, der zertifizierten Gesundheitswanderführerin, an. Mit einer so großen Schar hatte sie nicht gerechnet, das war wohl das Ergebnis der im Vorfeld intensiv betriebenen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.  

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen machten sich die Wanderer auf den Weg gen Westen, wohin der 5 km lange Wanderweg auf relativ ebenen Wegen führte, nämlich auf halber Höhe von Heideknörzel und Heiligenberg über den weltbekannten Philosophenweg nach Heidelberg-Neuenheim. 

Begeistert und frohen Mutes folgte die Gruppe den Anleitungen von Waltraud Nenninger. Zunächst wurde ein Stück gewandert, dann an geeigneter Stelle im Wald innegehalten,  erstmal tief durchgeatmet und dann ging es los mit gezielten gymnastischen Übungen. Sehr intensiv war der Einsatz des Therabandes, wodurch nicht nur die Rückenmuskulatur gestärkt wird, es wird auch der Sturzgefahr entgegengewirkt.  Auch die Entspannung kam nicht zu kurz: tiefes Ein- und langsames Ausatmen ließ den durch Stress bedingten Druck weichen und durch intensives Dehnen und Strecken schien alles ganz leicht zu werden. Waltraud Nenninger hatte ihre Gruppe stets fest im Blick: sie korrigierte wo notwendig, regte an bei Unsicherheit und unterstrich immer wieder den Spaßfaktor bei diesem gezielten Bewegungsproramm in der Gruppe.  Belohnt wurden die Anstrengungen durch z.T. überwältigende Ausblicke ins Neckartal und auf das Heidelberger Schloss.  

Fazit: Es war eine rundum gelungene Veranstaltung und gleichzeitig Werbung für den Odenwaldklub.

    

Pressereferentin des Gesamt-Odenwaldklub Helga Keller, 69412 Eberbach, Tel. 06271-942345; E-Mail: Keller-Eberbach@ t-online.de